Furchtbar ungesund

.. Machen wir uns nichts vor, vegane Ernährung ist super ungesund.

Veganer ernähren sich von Fleischersatzprodukten. Und zwar ausschließlich.

Veganer schmieren sich schon zum Frühstück eine vegane Teewurstalternative auf eine Schnitzelalternative.

Veganer machen das. Alle. Ausnahmslos. Denn im Veganismus ist kein Platz für Individualität. Veganer sind alle gleich. Darum sehen auch alle Veganer gleich aus: blass, dürr, mit braunen Haaren und ohne Geschlechtsmerkmale. Veganer sind so. Die machen das. Die Veganer.

Advertisements

Wieder eine Studie, die zeigt: Vegane Ernährung hat ein geringeres Krebsrisiko als andere Ernährungsformen

Nach einer neuen Studie, die in der Fachzeitschrift „Cancer Epidemiology, Biomarkers and Prevention“ veröffentlicht wurde, weist eine vegane Ernährung eine insgesamt geringere Krebsrate als andere Ernährungsweisen auf. Die Ernährungsstile der 69.120 Teilnehmer aus der Adventist Health Study-2 wurden für mehr als vier Jahre verfolgt. Die Ernährungsmuster wurden in 5 Kategorien eingeteilt: Nichtvegetarier, Halbvegetarier, Lacto-Vegetarier (konsumieren Milchprodukte und Eier), Pesco-Vegetarier (konsumieren Milchprodukte, Eier und Fisch) und Veganer. Veganer hatten ein 16 Prozent geringeres Risiko für alle Krebsarten, und vegane Frauen hatten ein um 34 Prozent verringertes Risiko für bestimmte Krebsarten, darunter Brust-, Eierstock-und Gebärmutterkrebs, verglichen mit Nichtvegetariern.

Was zeigt die Studie?

  1. Vegane Ernährung ist am gesündesten.
  2. Milch, Milchprodukte, Eier und Fisch sind gesundheitsschädlich.
  3. Auch geringe Mengen Tierprodukte schaden offensichtlich der Gesundheit.

Referenz: Tantamango-Bartley Y, Jaceldo-Siegl K, Fan J, Fraser G. Vegetarian diets and the incidence of cancer in a low-risk population. Cancer Epidemiol Biomarkers Prev. Published ahead of print Nov. 20, 2012.

Schweine für den Müllcontainer

Programmhinweis:

26.09.2012, 21h, ARD

Für viele Menschen ist es eine Notwendigkeit täglich Fleisch zu essen und eine Nebensächlichkeit, dass dafür Tiere sterben.

Mittlerweile steht für manche Menschen die Qualität über dem Preis (über die Biolüge reden wir denn ein anderes Mal).

Was aber die meisten Menschen interessiert ist, dass die Schweinemast mit 1,8 Mrd Euro EU-Mitteln subventioniert werden, und das, obwohl ein Großteil der Schweine nie in den Handel  kommen, sondern auf den Müll wandern.

Wir zahlen dafür, dass die Industrie Schweine mästet, schlachtet und wegschmeißt.

 

Wenn die emotionale Seite kein Grund ist weniger Fleisch zu essen und die Gesundheit  und die Qualität auch nicht, dann vielleicht das Finanzielle.

Hello IT!?!

Der Mann macht arbeitstechnisch so ziemlich genau DAS:

Eigentlich in einer kleinen Stadt nahe der Stadt, in der wir z.Z. unseren Hauptwohnsitz haben, aber aufgrund der kalendarischen Kinderplanung arbeitet er schon die ganze Woche in dem Zweitbüro IN der Satdt, in der wir z.Z. unseren Hauptwohnsitz haben, damit er im Fall der Fälle schneller bei mir sein kann. Süß, nä?!

Das Büro befindet sich neben einer Fleischverarbeitungsfabrik und gegenüber einer Fleischverarbeitungsfabrik in dem Verwaltungsgebäude einer Fleischverarbeitungsfabrik. Dazu kommt, dass das Büro renoviert wird und keine Küche zur Verfügung steht. Für den vegan lebenden Mann natürlich eine tolle Kombination. Am Anfang der Woche gab es denn für ihn Pommes aus der Kantine einer der Fleischverarbeitungsfariken, von denen der arme denn fast gekotzt hätte und zwar abends zu Hause noch.

Am Donnerstag habe ich dem Mann Essen vom Asialieferdienst ins Büro liefern lassen.

Am Freitag habe ich Essen gemacht und ihm ins Büro gebracht.

Brötchen mit Tofu-Grünkern-Bratlingen, Gemüse und so und zum Nachtisch Waffeln mit Bananen-Joghurt-Soße (ohne Foto).

Nach dem Backen sehe ich neuerdings denn so aus:

Weihnachten is dies Jahr bei uns im August

Spekulatius sind so ziemlich die letzte vegane Weihnachtsleckerei, die im Einzelhandel frei verkäuflich sind (neben Marzipan, aber das macht so fett XD) und sie sind auch so ziemlich die letzten veganen Kekse generell und ich mag doch Kekse so gerne. Darum haben wir auch Ende August die erste Packung gekauft.

Spekulatius in Naturjofu, Bananen und Schokiflocken

Spekulatius mit Vanillepudding und Schokostreuseln und Krokant

unser Avatar-Tag

Avatar-Samstag:

.. Kaffee und Naktarine ..

.. Miekes obligatorisches morgendliches Bettkuscheln ..

.. Frühstück im Bett ..

.. Mieke, geh vormFernsehn weg, Muddi sieht nüscht ..

.. Bananen Eis selbstgemacht ..

.. Tofugeschnetzeltes mit Reis-Kamut-Mischung ..

.. Orangeneis selbstgemacht ..

.. Zwischendurch mal schnell Twitter ..

.. Ich Monchchi ..

Avatar-Sonntag

.. Frühstück die zweite ..

.. Pfannekuchen mit Zeug drauf ..

.. Mieke ist auch wieder da ..

.. Und Twitter auch ..

.. Fresh Ananananananas ..

.. Kichererbsensalat ..

.. na denn; Gute Nacht!!! ..

Nickelodeon hat ingesamt nur 5 Werbungen, die nach jeder Folge liefen, der Vorspann ist einem nach dem 17. Mal auch auf die Eier gegangen, die ersten 3 Folen wurden von Nickelodeon mal prompt übergangen, zum Glück wussten wir wie es anfing;)

Ich hab bestimmt 3 Folgen verpennt in den 2 Tagen, hab aber auch denn nachts nicht geschlafen.

Aber ich hab es geliebt. Und es ist so unbeschreiblich schwer den Mann montags wieder gehen zu lassen. Ich würde gerne mein Leben mit ihm in diesem Bett verbringen.

Danke, Love!

Vegan Wonderland

Am Wochenende bekomme ich Besuch vom Monster (meine Nichte) und ihrem Freund. Ich glaube, das erwähnte ich bereits. SIe hat mal so eine Aussage getätigt wie: Ich werde Vegetarier, das war aber wohl mehr um mir zu imponieren, als eine ernstgemeinte Aussage. Na ja, ich lieb sie trotzdem und außer dieser Fleischsache und der Tatsache, dass sie ne totale Tussi ist, lieb ich sie echt sehr. Sie war das einzige Baby, was ich je auf dem Arm hatte, freiwillig, die Babies auf der Arbeit zählen nicht.

Ähhhh, ich schweife ab..

Essen! Ich hab mir ein paar Gedanken zum Essen gemacht und wir werden wohl Samstag belegte Baguettes essen, Sonntag gibt es Hawaiischnitzel und Montag Falaffeln (ich hab keine Ahnung, wie lange die bleiben). Irgendwo muss ich noch ne Pizza einschieben.

Darum hab ich bei meinem Lieblingsveganversand Käsealternativen bestellt. Na ja, das Wort „Alternativen“ ist immer so eine Sache, die meisten Käse sind ja an sich schon eine Alternative für sich. Im Grunde ist nichts anderes drin als bei Muh-Kuh-Käse: Pflanzliche Fette und Stabilisatoren, nur eben keine Lactose.

Heute kam  das Paket an, ich hatte es schon ganz vergessen 😀

Zwei Mal Scheibenkäse, einmal Streichkäse (an sich nehm ich immer den mit Kräuter, aber der war alle, darum Natur, schmeckt aber supa mit Marmelade drauf), einmal Käse zum Überbacken. Die Kekse sind für mich, pueppi hat auch einen gegessen, und das halbe Kilo Gelatinefreie Bärchen sind für den Mann. Davon weiß er aber noch nichts, vielleicht schreib ich ihm gleich eine SMS, denn kommt er sicherlich früher nach Hause.