strafbare Ohrlöcher

Nach dem Urteil über rituellen, bzw. religiösen Beschneidungen:

In Berlin landete ein Fall vor Gericht, bei dem einer 3-jährigen in einem Tattoostudio Ohrlöcher gestochen wurden und es ihr im Anschluss schlecht ging. Die Eltern verklagten daraufhin das Studio und bekamen in einem  Vergleich 70€ Schmerzensgeld.

Jetzt wird diskutiert, ob das Ohrlochstechen bei Kindern generell unter Straftat gestellt werden sollte, bzw. ab welchem Alter Kinder Ohrlöcher bekommen.

Oder besser die Frage: Wo hört die Selbstbestimmung der Kinder auf und wo fängt das Recht auf Unversehrtheit an.

Die Frage ist unheimlich schwierig, zumal jedes Kind anders ist.

Ich erinnere mich an meine ersten Ohrlöcher. Da war ich noch nicht in der Schule. Die haben sich entzündet. Tat höllisch weh. Meine Mutter hat sie mir immer gedreht und desinfiziert, irgendwann gibg es nicht mehr und sie mussten raus. Ich hab denn irgendwann neue bekommen (was ich als Mutter nie machen würde), die haben sich auch entzündet. Ich weiß, dass ich sie unbedingt haben wollte, aber ich weiß auch, dass sie nur weh taten. Mein Bruder hatte auch einen Ohrring, der ist eingewachsen und musste von einem Arzt entfernt werden. Wir wollten das beide haben, konnten aber die Konseuenzen jeweils nicht einschätzen.

Mit 14 hab ich mein erstes Piercing bekommen. Im Bauch. Ich hab eine Nickelallergie und der Trend zu Hüfthosen kam erst langsam, so dass es sich auf grund des in dem Hosenknof enthaltenen Nickels immer wieder entzündete. Auch diese Piercing wollte ich unbedingt, konnte aber auch da die Risiken nicht abschätzen.

Mit 12 hab ich mein Helix bekommen, nicht gestochen, sondern mit der Schisspistole, hat ewig gebraucht um zu heilen.

Meine Mutter hat das alles genehmigt, aber die Schmerzen hatte ich alleine und wusste damit nicht wirkllich um zu gehen.

So stell ich mir die Frage, wie alt sollte ein Kind sein? Und sollte es tatsächlich eine Einschränkung für das Ohrlöcherstechen geben?

der Mann, sein Piercing und ich

Der Mann war ja vor unserer Zeit weder tattoviert noch gepierct. Jetzt hat er zwar auch noch nicht viel, aber zumindest issa nicht mehr so naggisch. XD

Heute habe ich ihn wieder zum Stecher geschleppt. Erstens steh ich auch Männer mit Piercings, ich weiß, es ist oberflächlich, aber für mich kann ein Mann nicht genug Tattoos und Piercings haben (na ja, sicherlich doch, ich mein, wenn man sich damit noch halbwegs in unserer kakk Gesellschaft bewegen kann). Zweitens darf ich mich im Moment schwangerschaftsbedingt nicht piercen lassen, freu mich aber immer so unheimlich sehr über neue Piercings und Tattoos. Darum musste der Mann ran XD (ist jetzt aber nicht so, dass er nicht wollte („Komm, du willst es doch auch“))

Der Conch ist das Neue;) Schikki, nicht wahr!? Bin schon ein wenig beneiderisch.

Ohrlöcher

Am Wochenende habe ich mir spontan überlegt mein rechtes Ohr zu dehnen. Na ja, ganz so spontan war das jetzt nicht, ich überlege schon lange. Jetzt Nägel mit Köppe.

Das ganze war mehr unüberlegt, ich hatte nicht mal einen Flesh dafür, so dass ich den 10mm aus dem linken Ohr genommen habe und da entsprechend die Kralle reingemacht hab. Ich kann das mit Kralle  nicht so haben, weil das Material scheiße ist und durch die Bewegung und Reizung. Na ja.

Und ich will noch mehr. Ich hab in meinem Internetshop einen 12mm und einen 14mm Flesh bestellt. Das soll ganz schnell kommen jetzt. Außerdem hab ich noch einen Stern und eine Blume bestellt, ah und eine kleine Sichel. Ich muss unbedingt noch ein paar Ohrlöcher haben. September. Gut.

piercing update

Meinem Medusa gehts fantastisch. Es ist mittlerweile schon fast 2 wochen alt und ich möchte es nicht missen. Na ja, ich merk es eigentlich nicht, man kann nicht damit spielen, aber wenn ich in den spiegel gucke denke ich: Mensch, bist du schööön. .. also das Medusa, nicht ich XD

In der Zwischenzeit hab ich schon 2 Mal meine Kugel verloren. Das erste Mal im Urlaub, da war ich nämlich jüngst. Irgendwann war sie weg und ich war traurig. Ich bin in ein Bekleidungsgeschäft und habe mir da ein neues gekauft, was anderes hatte in dem  Dorf nicht offen, bzw. lt Internetsuchmaschine gabs keinen Piercer. Das Ding war zwar zu kurz, aber für den Moment sollte es reichen. Als ich etwa 3 Stunden später aus der Kolaflasche getrunken habe, hatte ich plötzlich die Kugel im Mund .. Guddi, altes wieder rein.

Das zweite Mal grad eben: Ich habs nicht wiedergefunden, hab aber einen kürzeren Stab rein gemacht. Wenn ich schon dabei bin.

Meinem Ohr gehts auch wieder gut. Ich hatte noch recht lange eine Verhärtung drin, ist jetzt aber weg. Wasn Glück, sowas zahlt ja die Versicherung nicht. Zu meiner Aussage von wegen „mehr als 10mm will ich nicht“ muss ich sagen, dass ich diese revidiere XD ich hätte doch gerne noch 2mm mehr, aber das muss ich meinem Mann erstmal unterjubeln.

so far

tata

spontan # 2

Next try. War heute wieder beim Piercer meines Vertrauens. Diesmal war er tatsächlich da, fragte die jüngsten politischen Ereignisse ab (ist Italiener), kurzer Plausch über Kindererziehung und den zunehmenden Verfall unserer Gesellschaft durch Facebook und Google (^^) und ab gings auf den Stuhl.

Oh man, ich hab ja schon 1,2 Piercings, aber das war der Hammer. Mir sind die Tränen nur so aus den Augen gekullert, nicht vor Schmerzen, sondern aus Reflex, aber weh tats trotzdem. Ich hab geblutet wie sau. DAS hab ich nicht erwartet. Sein Kommentar dazu: Ja, das hätte ich dir auch vorher sagen können, aber ich wollte dir keine Angst machen. Ja, herzlichen auch.

Ich hab gleich noch ein T-Shirt geschenkt bekommen, das muss ich noch ändern, denn zeig ichs.

Nach dem Stechen wars gleich gut, spannt ein wenig, an sonsten ist es okeh und ich muss sagen, dass ich es wahnsinnig geil finde, also ich finde mich unheimlich geil damit, auch wenn es arrogant klingt.