Die Liebe ist ein zartes Pflänzchen ..

.. bla bla hegen und pflegen ..

NAAAAAAAAAA BULLSHIT.

Meine Liebe zu dir ist wie die die Betondecke eines Atomschutzbunkers, 5 Meter dick, in die Erde eingelassen und darauf steht ein Hochhaus.

Mein Liebe zu dir ist die Basis Allem was ich habe. Und darauf bauen sich erst meine Gefühle auf.

Oft bin ich sehr verliebt in dich, als wäre ich 16 und du der Typ, der mich an Kurt Cobain erinnert und den ich gedanklich heirate.

Oft bist du mein bester Freund, mit dem ich Stunden quatsche, Scheiße baue, mit dem ich Nächte durchsaufe und Frauen auf ihre Ärsche reduziere.

Und oft bist du mein Liebhaber und manchmal auch eher der Typ, der mir danach Geld gibt.

Und wie oft möchte ich dich zum Teufel jagen, das alles hinschmeißen, deine Koffer packen und die Schlösser austauschen.

Trotzdem ändert das nichts an meiner Liebe, die fest in der Erde steckt wie die Decke eines Atomschutzbunkers, 5 Meter dick und darauf steht ein Hochhaus.

Advertisements

Scheidungsgrund: Wäsche

Wer das für überzogen hält, dem leih ich gerne mal den Mann.

Ewiges Thema Taschentücher: In der Hose, in den Taschen, in den Kängeruhbeuteln, .. die ganze Wäsche voll mit kleinen Fusseln, die im Leben nicht mehr weggehen. Noch mal waschen. Ich hab ihm Stofftaschentücher geschenkt, die werden zumindest mit sauber, wenn sie in den Taschen bleiben. Dachte ich. Aber konträr zu den Papiertaschentücher, die beschnäutzt werden bis sie von alleine stehen, werden die Stofftaschentücher nicht mal auseinander gefaltet, einmal benutzt und ab in die Wäsche.

Ich hab das dritte Mal in  zwei Wochen einen Pullover in der Wäsche, ohne, dass ich diesen am Mann gesehen hab.

Seine Wochenendklamotten; die trägt er Samstag und vielleicht noch Sonnag und montags  hab ich die in der Wäsche, egal was ist.

Ich sag ihm, er soll seine Socken zusammen tüdeln, denn is das nicht so ne scheiß Arbeit die zusammen zu suchen. Das schafft er nicht, aber die Socken, die er übereinander anzieht, kommen so auch in und aus der Maschine.

Wenn er 3 Oberteile anzieht, landen die auch so in der Wäsche und zwar alle in einer anderen Farbe.

Das Ganze wäre echt halb so schlimm wenn wir ein Kind hätten, was geduldig ist, aber mit strampelndem Kind im Tragetuch auf dem Balkon weiße Fusseln ab pulen und Oberteile auseinander zu ziehen, das nervt. ES NERVT!!!

Und weil das ja noch nicht genug ist, wird seine gesamte Dreckwäsche auf dem Schrank gesammelt bis ich alle andere gewaschen hab. DANN, aber auch nur dann, landet seine gesamte Wäsche, unsortiert nach Farben, quasi alles in einander gezogen, als riesiger Klumpen im Wäschemuffti.

Hoffentlich können wir dem Keks da mehr Rücksicht und Weitsicht mitgeben.

Zukunft reloaded.

Endlich! Ich hab es meinen Vorgesetzten gesagt und nun muss es raus,der ganzen Welt muss ich es noch sagen: Wir gehen. Wir verlassen die südwestdeutsche Provinz um in der norddeutschen Semigroßstadt neu zu starten. Rock´n´Roll 2.0.

Wir gehen nach Hause.

Zeit um sich von weltlichem und emotionalem zu trennen und nach vorne zu gucken.

Als ich die norddeutsche Semigroßstadt verlassen habe, warich ein anderer Mensch. Meine Haare waren noch schwarz, ich hab gesoffen wie ein Loch und geraucht wie ein Schlot. Ich hatte noch 30 Kilo mehr (wenn man die überflüssigen 15 Schwangerschaftskilo nicht mitrechnet) und hab so schnell nichts anbrennen lassen.

Zurück komm ich als Ehefrau und Mutter. Alkohl- und Kippenfrei  seit über einem Jahr.

Aber glücklich.

Der  Mann hat seinen Traumjob, ich meine Traumfamilie und meine Traumstadt. Es könnte nicht besser laufen und wir freuen uns aufgeregt auf die Zukunft.

 

 

 

Friseur.

Der Mann ist beim Friseur. Der Mann hat ganz wundervolle Haare. Okeh, ein paar Graue sind schon dabei, aber das Haar ist voll und lang und dick und braun und schön. Wenn ich morgens neben meinem toten Mann aufwachen würde, würde ich seine Haare noch eine halbe Stunde kämmen, so schön sind die. Jetzt ist er beim Friseur und ich schwitze meine letzten Ödeme aus den Füßen.