Friseur.

Der Mann ist beim Friseur. Der Mann hat ganz wundervolle Haare. Okeh, ein paar Graue sind schon dabei, aber das Haar ist voll und lang und dick und braun und schön. Wenn ich morgens neben meinem toten Mann aufwachen würde, würde ich seine Haare noch eine halbe Stunde kämmen, so schön sind die. Jetzt ist er beim Friseur und ich schwitze meine letzten Ödeme aus den Füßen.

shopping results

Ich plane schon seit langem mein Rollo im Schlafzimmer neu zu machen. Wenn man regelmäßig tagsüber schläft, ist es immer gut, wenn man das Schlafzimmer dunkel ist, zumal unser Schlafzimmer zu der Seite liegt, auf der die Sonne aufwacht wenn ich ins Bett gehe. -Fotze.

Na ja, das ganz war eine Eigenkreation, mehr provisorisch als auch nur annähernd gekonnt. Die Konstruktion ist die Gleiche, nur ist es etwas „besser“, besser ist in dem Zusammenhang auch übertrieben, aber es fällt nicht mehr ab;)

Also wollte ich heute morgen los um unten im Ramschladen eine Wolldecke zu kaufen, das ist die Grundlage, weil macht schön dunkel. Ich bin schon um 5h aufgestanden, hab meinem Mann Waffeln mit Jogi und Himbeeren gemacht und Brote und Rote Beetesalat für die Arbeit, hab die Küche gemacht und Fenster geputzt, hab das Bad geschrubbelt und geduscht.

Ich hab festgestellt, dass ich gar kein Geld im Portemonnaie haben, also auf zur Bank, der Automat hat was. Der Weg zum Ramschladen sind etwa 15 Meter nach rechts, der Automat etwa 700 Meter nach links. Voll der Umweg und ich bin doch SOOOO faul. Wat mut dat mut. Wenn ich schon mal in der Stadt bin, dachte ich mir, kann ich auch schnell mal shoppen. Nur gucken ..

Hab ein Kittyband für mein Händiehfone gekauft ..

.. und ein neues Portemonnaie

.. und neue Handschuhe ..

.. die Handschuhe haben integrierte Stulpen, sieht man leider nicht ganz so gut, macht auch keinen Sinn, aber ich find es toll. Zu Hause habe ich festgestellt, dass es 2 rechte Handschuhe scing *grml* und ich kann sie nicht umtauschen, weil reduziert. Darum haben die also nur 3 Euro gekostet. Scheiß „Mäntel&Hosen“. Ich hab einen auf links gedreht und zieh se so an, waren schließlich teuer.

Meine Wolldecke hab ich denn auch noch gekauft und eine Klemmduschstange, wunderbar für mein Dachfenster, und hab auch ein neues Rollo genäht.

Danach hab ich Karla gepimt, sie hat jetzt Speichenklicker 😀

Die machen auch sehr wenig Sinn, so etwa gar keinen, und sie nerven ein wenig, grundsätzlich find ich es aber großartig und fürchterlich witzig.

Übrigens hab ich im Internetauktionshaus eine tolle Entdeckung gemacht, dazu später mehr.

Mein heutiger Unfall, ich hab mir beim Brötchen aufschneiden in den Daumen geschnitten.

Deutsche Post; oder die Jünger Satans

Wir wohnen in der vierten Etage, also verständlich, dass der Postmensch keinen Bock hat hochzulaufen. Darum hat der Spezialexperte beschlossen, die gelben Karten nur noch in den Briefkasten zu werfen. Ich hab mich beschwert: Danach hat er denn die Karten nicht mehr eingeworfen, sondern die Pakete in der Filiale abgegeben. Wir mussten denn auf gut Glück hin und fragen ob der was für uns hat. War damals bisl blöd, weil u.a. die Studierunterlagen vom Mann da drin waren.

Na ja, ich hab mich denn wieder beschwert, seither wirft er wenigstens die gelben Karten wieder ein.

Wir leben an der Stadtteilgrenze, das heißt, zur Hauptpost sind es etwa 800 Meter, aaaaaber, wir müssen in die Filiale, die gefühlte 2 km weit weg ist, man muss immer bergauf, es ist zum Kotzen. Ich also dahin, weil der Postmensch mal wieder verpasst hat zu klingeln (unsere Klingelanlage hat so einen Knopp, quasi „Klingeln in Abwesenheit“, der blinkt wenn man ein Klingeln verpasst hat).

Nun ja, bekommen habe ich denn das:

Na ja, Aussage von dem  Filialemenschen:

Das kam hier so an, nehmen Sies trotzdem?

Ja, hallo? Sicherlich, hab ich beim Internetauktionshaus ersteigert, was denkst du denn? Alta ..!

Scheinbar hat dem Postmenschen der Inhalt nicht gefallen, darum hat er sich denn doch entschlossen das Paket in der Filiale abzugeben. Dankesehr auch.

Vorher war ich noch beim Piercer meines Vertrauens, rief mich rein als er grad tattooviert hat und erzählt irgendnen Scheiß, guckt zwischendurch beiläufig auf mein Piercing, das ist perfekt, weiß ich 😉 und fragt mich nach ner halben Stunde, was ich denn eigentlich will. Ich wollte einen Plastikstab, weil ich meinen verloren hab (ich hab den 3 std später beimSaugstauben wiedergefunden, also hat sich voll gelohnt^^).

Was in dem Paket war? Ja, hab ja schon gesagt, hab ich im Internetauktionshaus ersteigert:

letzteres ist etwas unscharf, verzeihung.

Ich hab denn zum Mann gesagt, dass das ja eigentlich eine Hose für ihn sein, weil die keinen Schlag hat. Er hat mich ausgelacht, versteh ich nicht ganz, aber na ja, ich muss auch nicht immer alles verstehen.

Okeh, ich bin bei „the voice of Germany mit Chibi, Mann und Bier“

so far

tata

pim-up my t-schört

Eigentlich müsste ich an dieser Stelle weeeit ausholen, dazu hab ich aber weder Zeit noch Lust;) Chibi weiß um was es geht:

Zu meinen heutigen Aktivitäten (2 Tattoos nachstechen lassen, CD kaufen, Haushalt irgendwie ein wenig XD, Hose nähen (folgt), Kaffeetrinken gehen) hab ich ein T-Shört gemacht. Ich hab ein xxl-men-shirt aus dem Bestand meines Mannes geklaut, es umgenäht und angemalt. Nichts spektakuläres, nichts individuelles, nichts Neues im Sinn, aber neu im Kleiderschrank. Looks like that

Wie gesagt, nichts besonderes, aber das is ja kein Grund es für mich zu behalten – hahahahaha.

tata

girly vs. menshirt

Wer kennt das nicht: Bandshirts gibt es meist nur in mensize oder wenn girly, dann dermaßen unmöglich geschnitten, dass man es als Frau (hahahhaahah) nicht tragen kann. Ich bin ja dazu übergegangen menshirts so um zu nähern, dass sie tragbar werden. Dass ich gestern ein Shirt von meinem Piercer bekommen habe, habe ich ja schon berichtet. Heute Mittag habe ich mich dran gemacht und hab das geändert.

Rezept:

Die Ärmel erstmal in der Länge und in der Breite kürzen, die Seiten neu zusammen nähen und das ganze Shirt ein wenig kürzen. Alles umnähen und versaumen (nennt man das so?). den Kragen abschneiden und umnähen. Fertig.

Ich bin denn zum Piercer und hab ihm das gezeigt, er war ganz baff und sagte:

Ja, ihr Hippies habt das noch raus!

Bitte, hallO?!??! Ich bin kein Hippie, maaaaaan!!!

Er hat mir denn gleich noch ein Hemd mitgegeben, mit der Aufgabe: Mach mal was draus! Alles klar.

Ich war natürlich nicht da wegen dem Shirt,  das Plättchen von meinem neuen Piercing drückt sich ca 0,5cm in das Fleisch, das fand ich unkool 😀 Tat von weh, darum hab ich jetzt einen längeren Stab.

So far

tata