Wie kann denn ..

eine Frau bei einem Mann bleiben, der sie schlägt? Also ich würde diesen Kerl sofort verlassen.

 

Irgendwann nach dem ersten Date ist es dann so weit, du bist verliebt, ein toler Mann, fürsorglich, warm , er passt auf dich auf, voll der Beschützer, ihr zieht zusammen. Die erste Wohnung, das ist echt spannend, so erwachsen, voll groß. Du vertraust diesem Menschen und es fühlt sich alles so richtig an. Streit gibt es in jeder Beziehung und die erste Ohrfeige war auch echt aus der Situation raus. Es tut ihm ja auch echt leid, er bereut es so sehr (vermutlich tut er das tatsächlich).

Die Zeit bis zur zweiten Ohrfeige ist vermutlich noch lang, du hast ihm verziehen, du bist glücklich, du brauchst ihn doch, was bist du schon ohne ihn? – Nichts, das weißt du.

Der Abstand zwischen der zweiten und der dritten Ohrfeige ist wahrscheinlich schon kürzer, der zur vierten  geringer und bei der fünften ist sie ein Diskusionselement geworden. Du vermeidest die Konfrontation, wenn du ihn nicht provozierst, gibt es auch keine Ohrfeigen, du machst alles nach seinen Wünschen. Voll die gute Idee.

Irgendwann reicht das schlecht geputzte Bad als Auslöser, der falsche Käse aus dem Supermarkt und irgendwann reicht auch die Ohrfeige nicht mehr aus und du hast die Faust im Gesicht, auf den Oberamen, auf dem Rücken. Blaue Flecke im Gesicht fallen auf, das weiß er. Und mir den Fäusten auf dem Rücken einzuschlagen tut auch längst nicht so sehr weh wie im Gesicht. Na was ein Glück.

Dann kommt der Tag, an dem dein armer Mann einen echt beschissenen Tag hatte, alles ging schief. Du möchtest für ihn da sein, ihn in den Arm nehmen und ihn wieder froh sehen. Wie kannst du nur?! Er ist schließlich kein kleines Kind, was auf den Schoß will. Er ist immerhin der Mann im Haus, der der alles am Laufen hält, der sich um alles kümmert und das Geld nach Hause bringt, während du nichts zu Stande bringst und für die einfachsten Dinge zu blöd bist. Und während er so auf dich einprügelt, und du merkst, wie du an unerschiedlichen Stellen deines Körpers zu bluten beginnst, glaubst du ihm jedes Wort.

Später im Krankenhaus erzählst du etwas von einem Fahrradunfall, was dir hinsichtlich deiner unterschiedlich colorierten Hämatome keiner glaubt.

Du hast aber schon lange nicht mehr den Mut etwas zu sagen, dir wert zu sein oder zu fordern, denn wer bleibt schon bei einem Mann, der sie schlägt?!

Das zeigt dir doch wieder deutlich, wie recht er hat. Also gehst du nach Hause und, meine Güte, er ist wie augewechselt, alles ist wie früher, so verliebt, und du glaubst es, weil du es glauben willst, weil die Wahrheit scheiße ist.

Und während er dich dann eines Tages am Hals gegen die Wand drückt und wieder und wieder in dein Gesicht schlägt, du spürtst wie dir die Augen zu schwellen, deine Brauen aufplatzen und dir Blut über das Gesicht läuft, und du irgendwas hinten in deinem Kopf etwas komisch knacken hörst, dann hast du nicht mal geweint und deine letzten Gedanken, während du denkst, du stirbst und du langsam das Bewusstsein verlierst, sind, dass du es nicht anders verdienst und du froh bist, dass es gleich für immer vorbei ist.

 

Verurteile niemal einen Menschen, der geschlagen wird, sondern hilf ihm. Sei wachsam, achte auf die Menschen in deinem Umfeld und pass auf dich auf.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s