Wie soll ein Mensch das ertragen?!

Elektroautos machen gar keinen Lärm

Wie man jüngst feststellte, machen Elektroautos keine Geräusche. Diese Erkenntnis ist naheliegend, bedenkt man, dass z.B. eine Lampe auch keine Geräusche macht – in den meisten Fällen zumindest. Jetzt werden Stimmen laut, die besagen, dass Elektroautos nachträglich mit Geräuschen versehen werden sollen.

Begründung: Die meisten Menschen verlassen sich im Straßenverkehr mehr auf ihr Gehör als auf ihre Guckomaten. Dieser Zusammenhang erscheint mir höchst unlogisch, wurden doch im gleichen Zug Stimmen laut, die fordern, dass Kopfhörer im Straßenverkehr verboten werden sollen. Dieser tolle Vorschlag kommst selbstverständlich von Bernd dem Brot.

Wenn nun auf der einen Seite beklagt wird, dass die Menschen alle Kopfhörer tragen, macht es keinen Sinn E-Autos nachträglich mit Lärm zu versehen. Mal abgesehen davon, dass der Umweltschutzaspekt der Elektroautos auch darauf zurück zu führen ist, dass diese eben keinen Lärm machen. Lärmschutz ist Umweltschutz.

Von der Menschheit zu erwarten, dass sie sich als Fußgänger und Radfahrer im Straßenverkehr so verhalten, dass sie und/oder andere nicht gefährdet werden, wäre ja auch unsinnig. Oder die beachtung der Straßenverkehrsordnung.

Nun ja, jetzt sitzen Menschen daran, die Elektroautos nachträglich mit Sounds zu versorgen. Warum die Mühe machen, wenn die Lösung der Geräuschfrage doch so nahe liegt: