i have seen another world.

Nur zu gerne blenden wir Dinge, die in der Welt passieren, während wir bei Starbucks mit dem apple surfen und uns über zu hohe Spritpreise aufregen, während wir die neusten Elektronikartikel shoppen, den neuesten Klamottentrends hinterher rennen und uns im kapitalistischen Schwimmbad, das wir Demokratie nennen, suhlen, aus. Dennoch bleiben es Dinge, die passieren, auch wenn wir sie aus unserem Fokus verbannen.

I have seen another world.

Und auch wenn jeder für sich der Meinung ist, dass sie/er nichts in dieser Welt ändern kann, das stimmt nicht.

Schaut nicht weg.

Denkt darüber nach, was ihr esst und wo das Essen her kommt.

Respektiert das Leben, und zwar jedes einzelne.

Habt eure „Haustiere“ lieb, sie brauchen euren Schutz.

Verachtet nicht den „Penner“ auf der Straße, schenkt ihm ein Lächeln und fragt euch, warum er da ist wo er ist und ob euch das nicht auch passieren kann.

Denkt bei allem, was ihr macht daran, ob ihr es gut fändet, wenn euch das passieren würde.

Advertisements

Tee vs. Kaffee

Ich hab mich mit einer Freundin zum Kaffeetrinken verabredet. Da kommt sie doch tatsächlich an und schleppt mich zu diesem absolut (für meinen Geschmack vollkommen ungerechtfertigt) trendigen Tee-to-go Laden.

Sie: Was willst du trinken?

Ich: Kaffee!!!!

Na ja, gab denn kalten Tee mit Passionsfrucht und so komischen Bällchen, auf nachfrage nicht mit Gelatine, sondern Agar-Agar, somit für die vegane Essbehinderung geeignet. Okeh, die Bällchen waren super, aber ganz unter uns, ich wäre lieber zum Kaffeeladen gegangen.

Darum musste mein Mann herhalten und sich nachher noch mit mir in der City treffen, damit ich meinen Kaffee trinken.

tata